Über Museum Kaap Skil

Museum Kaap Skil ist ein vielseitiges Museum über die maritime Geschichte von Texel. Der Name verweist auf die Schifffahrt und den Ort des Museums. Ein Kaap ist eine Bake für die Schifffahrt, ein wichtiger Orientierungspunkt an Land. Das beeindruckende Hauptgebäude des Museums kann zu Recht als ein Kaap bezeichnet werden. Skil ist der Texeler Name für das Dorf Oudeschild, das Fischerdorf, in dem Museum Kaap Skil zu finden ist.

 

Plattegrond Museum Kaap Skil

Das Hauptgebäude von Museum Kaap Skil wurde mit internationale Preisen für Architektur und Ausstellungen ausgezeichnet. Hinter dem Gebäude befindet sich ein Freiluftmuseum mit authentisch eingerichteten Fischerhäuschen, einer Getreidemühle, der Jutterei sowie verschiedenen Ausstellungen.

Museum Kaap Skil handelt im weitesten Sinne über das Leben mit, von, auf und am Meer. Es gibt Ausstellungen über die Fischerei, Schifffahrt, Jutterei und der Bedeutung von Texel im Goldenen Jahrhundert. In dieses Zeit war Texel ein wichtiger Knotenpunkt für die Schifffahrt. Vor der Küste bei Oudeschild befand sich die Reede von Texel, der größte Ankerplatz der Welt. Diese Zeit wird auf und rund um einem lebensechten Modell zum Leben erweckt, auf dem 160 Miniaturschiffe ein gutes Bild davon geben, wie es damals aussah.

Museum Kaap Skil hat eine besondere Geschichte. Es begann als eine einmalige Ausstellung von aufgetauchten und gefundenen Dingen von Tauchern und Juttern (Strandgutsammlern). Diese Ausstellung war so erfolgreich, dass entschieden wurde, einen festen Ort dafür zu suchen. 1981 wurde das Maritiem & Jutters Museum gegründet. Das war der Vorgänger des heutigen Museums Kaap Skil. Die Zusammenarbeit mit Tauchern und Juttern ist über die Jahre hinweg geblieben. Die Themen des Museums haben sich immer weiter ausgedehnt, zum Beispiel mit Ausstellungen über die Fischerei, Handwerke, alte Schiffe und den Fährdienst von Texel. Als das Museum 2014 ein neues Hauptgebäude bekam, wurde der Name verändert.